HuFu Wintertour am 29. Dezember

HuFu über der monschauer Burg Extreme Eiszapfing

In den vergangenen Tagen hatte viel Regen das erste Streusalz weggespült. Nun war es zwar kalt, aber viele Straßen sogar halbwegs trocken. Was lag da näher, als zum Jahresabschluss eine kleine Wintertour mit der HuFu zu machen?!
Los ging's, zunächst Richtung Monschau, wo ich einen ersten Händewärmstop mit Blick auf die Burg machte. Neben der Umgehungsstraße zeugten riesige Eiszapfen von der Kälte.

Blick auf die Roer HuFu unterm Reichensteiner Viadukt
Reichensteiner Viadukt Eissee

Über Mützenich wollte ich weiter nach Eupen. Doch zunächst machte ich noch einen kurzen Abstecher zum Reichensteiner Viadukt. Meine Hände verlangten dort schon wieder nach Zylinderwärme und ich nutzte die Gelegenheit für ein paar Fotos.

Bei besserem Wetter ist die Streckenführung der Straße an dieser Stelle ein Gedicht, über den Viadukt fährt heute niemand mehr.

Straßenführung durch den Reichensteiner Viadukt Straßenführung vorm Reichensteiner Viadukt
Höhe Brackvenn - 622m Blick ins Brackvenn

Der Weg nach Eupen führt durchs Brackvenn. Auf 622 m war es nochmal eine Jacke kälter, doch die tiefstehende Sonne über der Moorlandschaft ließ mich noch einen Moment für weitere Fotos verweilen.

Die weitere Strecke bis Eupen geht fast nur geradeaus, so daß ich meine Hände abwechselnd während der Fahrt am Zylinder wärmen konnte und auf dem Heimweg nicht erneut stoppen mußte.

HuFu im Brackvenn Highway to Hell